Suche
Close this search box.

Lachsforelle auf lauwarmen Spinatsalat mit Pilzen und Kartoffelpüree!

Diesen Beitrag teilen:

Kennt ihr das, die täglich Frage: Was gibt es heute zu essen?

Diese Frage stellen wir uns sicher alle öfters. Und die Antwort? Die liegt meistens im Kühlschrank oder im Tiefkühler, oder? So war es auch bei uns wieder einmal. Also habe ich eine Lachsforelle von Gut Dornau aus dem Tiefkühlschrank genommen (klar, frisch wäre sicher noch besser gewesen, aber das geht halt nicht immer) und den Kühlschrank ausgeräumt. Dort waren noch Bio- Jungspinat und braune Bio-Champignions sowie lange Mini Auberginen. Um die Sache abzurunden habe ich auch mehlige Kartoffeln unseres Bio-Bauer Hansi Hauer aus Weigelsdorf zugestellt. Und wenig später konnten wir schon auf der Terrasse unsere Lachsforelle mit lauwarmem Spinatsalat, Pilzen und Kartoffelpüree genießen.

Was findet ihr so in eurem Kühlschrank oder kauft ihr immer nur ganz gezielt ein?

Serviert habe ich den Fisch auf meinem neuen Teller von @tonartbyuli

Die Zutaten: (4 Personen)
750 g Lachsforelle Filets
3 lange Mini Auberginen
150g Bio Mini Blatt Spinat
150g Braune Champignions oder Pilze
1 Rote Zwiebel
Balsamicoessig
Zitrone
Knoblauch
Rosmarin
Olivenöl
10g Butter
Salz, Pfeffer
2El Mehl

Für das Kartoffelpüree:
800g Mehlige Kartoffeln
200ml Milch
120g Butter
Salz, Muskatnuss

Die Zubereitung:
Zuerst die Kartoffeln schälen, in kleinere Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen. Abseihen und kurz ausdampfen lassen. Dann die Butter und die Milch dazu geben und zuerst mit einem Kartoffelstampfer stampfen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken und warmstellen.

Den Fisch mit Salz und Zitrone würzen, die Haut kurz in Mehl tauchen und in einer Pfanne mit Butter langsam knusprig anbraten. Knoblauch und Rosmarin dazu geben und kurz bevor der Fisch fertig ist (leicht glasig) einmal kurz umdrehen und aus der Pfanne nehmen.

In einer anderen Pfanne die länglich geschnittenen, gesalzenen und mit Zitrone beträufelten Auberginen kurz in Olivenöl anbraten und warmstellen. Danach die Zwiebelstreifen und die Pilze scharf anbraten, mit Balsamicoessig ablöschen, salzen, Pfeffer und den Blattspinat dazu geben. Einmal kurz durch die Pfanne ziehen und anrichten.