„Eierschwammerlbrot mit Trüffel-Aioli“

Diesen Beitrag teilen:

Mein Beitrag in der Kategorie: „Backen mit Liebe“ beim Austria Food Blog Award!

Für die Kategorie „Backen mit Liebe“ entschied ich mich für ein Eierschwammerlbrot mit einer Trüffel-Aioli. Die Eierschwammerl dazu wurden von mir selbst in der Steiermark gepflückt. Für mich ist so auch eine großartig Nachhaltigkeit mit dabei, was mir bei allen Einreichungen wichtig ist. Aus dem Urlaub in Kroatien habe ich ein sehr gutes Trüffelöl mitgenommen, welches ich für die Aioli verwendet habe, da es mit den Eierschwammerln wundervoll harmoniert. Eierschwammerl, Mehl, Germ, Salz und sonst nichts. 

Einfach, nachhaltig, sehr gut und mit viel Liebe zubereitet, damit der ideale Beitrag aus meiner Sicht für die Kategorie „Backen mit Liebe“! 

Die Zutaten: 1 Stück
300g Eierschwammerl
1 Zwiebel
400g Weizenmehl
150g Weizenvollkornmehl
1 frische Germ (42g)
1 EL Brotgewürz
2 EL Öl 
2 TL Salz

Für die Aioli: 
1 Ei
150 ml Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
1 Prise Salz
1TL Senf
Etwas Trüffelöl

Die Zubereitung: 

Die Eierschwammerl mit dem geschnittenen Zwiebel in einer Pfanne anbraten, kurz überkochen lassen und vom Herd nehmen. Kurz abkühlen und mit einem Mixer zu einem Püree verarbeiten. 

Mehl in eine Rührschüssel geben und die Germ darauf bröseln. Das noch warme Eierschwammerl-Püree und das Öl dazu geben und mit Brotgewürz und Salz abschmecken. Zu einem glatten Teig verarbeiten und anschließend 1 Stunde an einem warmen Platz rasten lassen. Danach noch einmal durchmengen und in eine mit Butter ausgefettete Kastenform geben. Neuerlich ca. 45 Minuten rasten lassen. 

Bevor das Brot bei 200 Grad im Ofen gebacken wird noch oben der länge nach einschneiden und mit Wasser bepinseln. Beim Backen auch eine feuerfeste Form mit Wasser in den Ofen stellen, damit die Feuchtigkeit gegeben ist. Nach ca. 40 Minuten das Brot aus dem Ofen nehmen.

Für die Aioli alle Zutaten bis auf das Olivenöl in ein Gefäss geben. Aufmixen und dabei das Olivenöl dazu geben.