Lokalaugenschein: „Das Fritz“

Diesen Beitrag teilen:

Sommerabend am Neusiedlersee

Den verzweifelten Versuch des Vorjahres, einen Tisch in den Sommermonaten zu reservieren, sind wie in diesem Jahr geschickt umgangen. Wir sind einfach am späten Nachmittag ins Fritz gefahren und haben uns einen kleinen Tisch an der Bar gesichert.

Die Tische an der Bar sind mindestens genau so schön und man hat einen herrlichen Blick auf den See. Außerdem kann man nett mit den Kellnern plaudern und das Service ist sehr aufmerksam. Besonders erwähnt sei hier Raffael, der seit einigen Jahren die Sommer hier hinter der Bar verbringt und die Gäste freundlichst betreut.
Serviert wird im Fritz eine moderne Fusionsküche mit regionalem Einfluss. Das zeigt sich zum Beispiel beim großen Antipasti Teller  (12 Euro) mit Thum Beinschinken, Käse mit Pesto, eingelegten Gemüse, Rohschinken, Gemüse und ausgezeichnetem Humus. Als Hauptspeise entschieden wir uns für die Backhendlbrust auf Blattsalat (12,90 Euro) und ein Faschiertes Wildbutterschnitzel (17,80 Euro) mit Trüffelpürree & Moosbeeren.
Die großen Portionen ließen nur mehr ein Dessert zu, und wir entschieden uns für die Kokos- Mango -Passionsfrucht mit Himbeersorbet (8,80 Euro), eine absolut richtige Entscheidung.
Im modernen Ambiente des „Fritz“, bei gutem Essen und freundlichem  Service kann man hier den wohl schönsten Sonnenuntergang des Burgenlands erleben!