Essen im Steirereck am Pogusch

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Kulinarischer Abend in der Steiermark

Wie bereits kurz berichtet, habe ich am vergangenen Wochenende meine ehemalige Wirkungsstätte (ist aber schon 25 Jahre her), das Steirereck am Pogusch besucht. 
Gemeinsam mit Freunden genossen wir ein tolles viergängiges Menü um 59,50 Euro, wo wir aus jeweils 3 Gerichten pro Gang auswählen konnten. Unter anderem entschieden wir uns für herrliche gedämpft Steinpilze mit Knollensellerie, Renettenäpfel, Pogusch Feigen und Vogerlsalat. Weiters für einen gebeizten und leicht geräucherten Bachsaibling mit Erdäpfelkas mit Kren in einer Art Krautroulade. 
Als zweiten Gang gab es einen Erdäpfel-Kräuterstrudel mit geeister Gemüse-Sauermilch, die sehr interessant schmeckte und einen lauwarmen herbstlichen Gemüse-Physalis Salat, der für mich der absolute geschmackliche Highlight des Abends war. Als Hauptgang wählten wir einen gebratenen Wildkarpfen mit Aromaten, Erdäpfelpüree und Kürbiskernöl, sowie das legendäre Pogusch Lamm, das geschmort und perfekt auf den Punkt gebraten mit knuspriger Schafkäsepolenta serviert wrude. 
Den Abschluss machte eine knusprig gebackene Birne mit Uhudler-Koch und geeistem Eierlikör sowie ein gekochter Graumohnstrudel mit herrlicher Marillen-Sanddornsauce und Preiselbeer-Vanille Eis. 
Es war wirklich wieder ein absolutes Highlight und ein toller Abend! Das nächste Mal müssen wir unbedingt in der „Schank-Kuchl“ Platz nehmen. Dort wird vor dem Gast mindestens genau so gut eine eigene, spannende Karte gekocht!
„Genuss ist die schönste Form, das Leben bewusst wahrzunehmen“